Hundepension

Tierpensionen auf Zypern

Nach Zypern Auswandern mit Tieren ist recht einfach, aber gibt es auch Hundepensionen?

​Wer seine Haustiere im Zuge der Auswanderung ​mit nach Zypern mitbringt oder sich in Zypern Haustiere anschafft und zwischendurch verreisen möchte​, plant ​in der Regel nicht seine ​Haustiere mitzunehmen. Zumal das auf Dauer ziemlich teuer wird, für das Tier stressig ist und nicht jede Fluggesellschaft und jedes Urlaubsziel (Hotel, Ferienwohnung und ähnliches) erlaubt Haustiere. ​

​Anders als bei Fischen, denen man nur etwas Futter ins Aquarium tut und dann verreisen kann, ist es unmöglich den Hund ohne Aufsicht Zuhause zu lassen. Schließlich muss man mit dem Hund vor die Tür, er braucht Futter, und wenn er vor lauter Panik in Abwesenheit der Besitzer türmen geht, kriegt am Ende niemand etwas mit.

Sicher kann man das Tier bei Freunden, Verwandten oder Freunden abgeben, allerdings muss das auch bei den anderen passen. Anders bei Katzen (sofern sie keine reinen Hauskatzen sind die nie vor die Tür gehen), bei denen es genügt, wenn ein Nachbar jeden Tag vorbeigeht und sie vor der Haustür füttert.

Wie gut, dass es auf Zypern angenehme und kostengünstige Unterkünfte für Tiere gibt.

Die bekanntesten Tierpensionen sind:

​Diese sind quer auf der Insel verteilt, von Larnaca über Ormideia nach Foinikaria bis Asgata, Aradippou, Kampia und so weiter. Einige der Hundepensionen bieten einen Abhol- und Lieferservice an, haben einen persönlichen Tierarzt und/oder bieten sogar eine Unterkunft für Katzen, sowie gefiederte Freunde an.

Die Tierpensionen sind in der Regel preiswert, bieten Futter inklusive und zusätzliche Dienstleistungen, wie das Kürzen von Fell und Klauen. Einige berechnen einen Tag, andere berechnen pro Übernachtung.

Wie findet man die richtige Pension?

Die hohe Lebensqualität in Zypern überzeugt auch unseren Hund Mickey.

​Was für ein Hundeleben 😉

​​Nun möchte man für sich, den Geldbeutel, vor allem aber für das Haustier die ideale Pension finden. Schließlich soll nicht nur der eigene Urlaub erholsam sein – das Tier muss sich auch wohlfühlen. Leider hört man immer mal wieder von Tieren, die in einer Pension unterkommen und bei der Abholung ganz verstört waren. Das muss nicht sein! Man kann sich im Vorfeld die richtige Pension aussuchen, um derartige Probleme zu vermeiden.

Aber wie stellt man das an?

Die Lösung!

​Man ruft bei den entsprechenden Hundepensionen an und fragt, ob man sie sich anschauen darf. Im Idealfall darf man mit seinen eigenen ​Hunden oder Katzen vorbeikommen, damit man gleich merkt, wie wohl oder unwohl sich der Hund fühlt. Man kann auch den anderen Tieren ansehen, wie gut oder schlecht es ihnen geht. Anhand der Haltung lässt sich ausmalen, wie wohl sich das Tier in seinem privaten Bereich fühlt.

Zudem kann man feststellen ob der angesetzte Preis gerechtfertigt ist oder nicht.

Des Weiteren ist es hilfreich sich bei Kunden vor Ort oder auch online zu informieren. Im Internet finden sich auf ihrer Webseite, der Facebook-Startseite der Pension und anderswo Feedback zu den jeweiligen Unterkünften.

Sollte eine Pension von vornherein keine vorherigen Besuche gestatten, kann man diese Unterkunft getrost abhaken.

​Rechtzeitig reservieren

Wir haben die Erfahrungen gemacht, dass in der Regel 3-4 Wochen vorher reservieren kein Problem ist, allerdings: Wenn die Sommerferien in Zypern sind und zur Weihnachtszeit sind nahezu alle Hundepension für 6-9 Wochen im Voraus ausgebucht. Reserviere also rechtzeitig.

​Hundepension Larnaca

​Wir ​(oder besser gesagt unsere Hunde) haben sehr gute Erfahrungen mit Pet Stop Arardippou gemacht, eine Tierpension, die von der Engländerin Sharon geführt wird.​ ​ Auf Facebook zu finden unter: https://www.facebook.com/petstopcyprus/ - Als Sharon im Urlaub war und wir auch in den Urlaub wollten, sammelten wir auch mit der Hundepension in Ormedia gute Erfahrungen.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]