Auswandern Zypern Ratgeber Ebook?

Schon vor 1 Jahr entstand die Idee in Erwägung zu ziehen, einen geilen Auswandern Zypern Ratgeber Ebook zu schreiben. 

Ich hätte auch schon fĂĽr mindestens 40 – 50  Din A4 Seiten (neue) Themen, die darin wunderbar Platz finden wĂĽrden, z.B. Auto mitnehmen Pro & Contra und Umsetzung in der Praxis usw. Banken in Zypern und Alternativen, Resourcen, Dinge die einen niemand ĂĽber Zypern sagt usw. 

Ob die Idee einmal in die Tat umgsetzt wird und wann, kann ich nicht sagen.  Dies hängt auch davon ab, ob der Bedarf dafür überhaupt da ist.

Wie gefällt Dir die Idee?

[yop_poll id=1]

Unabhängig davon:

Die Vervollständigigung macht doch viel mehr Arbeit als zu Anfang gedacht und es sind Ideen da fĂĽr noch weitere 50 – 100 Artikel ;).

Da bereits durch Business und vielen Interessen, Haustiere usw. ;),  nicht die Zeit da ist, das Portal zeitnah nach unseren Vorstellungen zu vervollständigen, werden ab sofort ehrenamtliche freie Redakteure gesucht.

Falls jemand Lust hat das Portal ins Englische zu übersetzen (das schaffen wir zeitlich definitv nicht nebenbei, würde jedoch motivieren, das Portal schneller zu vervollständigen), Bitte jederzeit melden. 

Voraussetzung:  Sehr gute Englischkenntnisse und Zeit um mindestens 4 Artikel pro Monat zu übersetzen

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  4/5]

Leave a Comment:

1 comment
Helmut says 09.03.2019

hola,
mit deiner meinung ĂĽber spanien kann ich gleiches berichten (Gran Canaria)
Wobei es natĂĽrlich auch in zypern feinheiten zu beachten gilt.

Nun bin ich seit oktober in zypern gemeldet. Ich habe mich für den standort peyia entschieden. Die firma ist gegründet und nun hoffe ich bald loslegen zu können. So nach und nach werde ich auch längere zeit, also nicht nur die „nomdom60tage“ in zypern sein.
Ab nächste woche (donnerstag) bin ich (sind wir) wieder in Zypern und übernehmen unser neues zuhause. Vorerst für 3 wochen.
Vielleicht ergibt sich ja die möglichkeit eines treffens. Würden uns sehr freuen.

Nur das beste von
helmut und svetlana

Reply
Add Your Reply